RSS

Die GroKo und ihr Drecksloch-Land

Jetzt hat die ganze dreckige Hurenjournaille und das linksfaschistische Politgesindel wieder einen schönen Aufreger. Trump hat einige Länder in Mittelamerika und die afrikanischen Staaten als Drecklochs-Länder bezeichnet. Das soll nun rassistisch sein, obwohl diese Bezeichnung für viele Drecksloch-Länder die einzige richtige Bezeichnung ist. Die alte GroKo und wenn sie zustande kommt, die neue GroKo, haben ja auch nichts anderes im Kopf, als aus Deutschland einen Drecksloch-Staat zu machen oder anderes ausgedrückt ein Kanakistan. In arabischen Fernsehsendungen wird schon heftig diskutiert wie und auf welche Weise man diesen Affenstaat schnellstens übernehmen kann. Das interessiert den deutschen Volkstrottel und Blödmenschen nicht im mindesten. Die Masse tut immer noch so, als wenn sie das nichts angehen würde. Im KiKa und auf Kuppelveranstaltung werden die Mädels schon auf dunkelbraune und schwarze Elefantenrüssel eingestimmt. Auch in Broschüren für Sexualaufklärung wird immer ein blondes Mädel und ein schwarzer Elefantenrüsselträger dargestellt. Die blonden Mädels als Brutstätte für Kanakistan auf deutschem Boden. Auf das läuft es hinaus. Die einzige Hoffnung sind die Ossis, dass sich in diesem Schweinestaat das Blatt noch wendet.

In Regensburg ist es am Wochenende rund gegangen. Erstaunlicherweise hat sogar das Amberger Revolverblatt die Nationalität des Kopftreters genannt, ein afghanisches Drecksviehzeug. Wer ist schuld für diese Zustände, unser Politdreck und die Verbrecherjustiz. Gestern wurde im Staatspropagandafernsehen verkündet, dass 44%  aller Asylverfahren für die illegalen Invasoren positiv ausgehen. Das liegt aber nicht daran, dass diese Kreaturen wirklich einen Asylanspruch haben, sondern weil die Systemschwanzlutscherjustiz das Recht beugt, dass sich die Balken biegen. OLG Koblenz.

Aus dem Urteil des OLG Koblenz, 1. Senat für Familiensachen, vom 14.02.2017, Aktenzeichen: 13 UF 32/17, Ziffer 58:

„Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen.

Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.„

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. Januar 2018 in Uncategorized

 

Nazi-Stasi-Zensur – Idiotenstaat !!!

Zu Beginn ein paar schöne Sachen vom kleinen Akif. Teil 1 u. Teil 2 folgt demnächst. Seit dem 1.1.17 ist die Zensurmaschinerie der Bundesjustiz-Oberschwuchtel voll im Gange. Als erstes hat es gleich 2 von der AfD erwischt. Ein Regensburger Anwalt hat aber gleich Gegenanzeige, wegen Verfolgung Unschuldiger erstattet. Die Vollpfosten die gegen die Weidel und v. Storch  Anzeige erstattet haben, sind nicht anderes als erbärmliche  Systemschwanzlutscher die das Recht auf freie Meinung noch nicht im mindesten begriffen haben. Was die Beiden getwittert haben ist nichts anderes als die reine Wahrheit. Ein gewisser Weber von der CSU hat auf Twitter etwas über die Endlösung von sich gegeben, bin gespannt ob er auch schon gesperrt worden ist und ob schon 100-erte Anzeigen wegen Volksverhetzung gegen ihn eingegangen sind. Das wäre doch was für den durchgeknallten StA Wagner von der Amberger Rechtsbeugermafia. Da ist er doch sonst ganz flink, aber der Weber ist ja einer von der CSU und von der hängt es ab, ob er schnell befördert wird, der kleine Troll. Da traut er sich nicht, der kleine Staatswixer. Die Gestapo ist auch nur ganz fix, wenn eine Frau vorm Rathaus mit einem Schild steht, welches dem Bürgermeister nicht passt, weil es ihn betrifft. Wenn aber deutscher Politdreck hinter Transparenten herläuft, wo drauf steht, “ nie wieder Deutschland“ oder „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheisse“ da traut sich keiner von den uniformierten Trollen die Ausweise zu kontrollieren. Alles nur untertänigste und willfährige Systemarschablecker. Jetzt regt sich die Bundesärztekammer und das linke Politgesockse auf, weil man das Alter dieser illegalen Invasoren feststellen soll. Wie krank sind die Vollposten alle? In Schweden hat sich heraus gestellt, das die meisten angeblichen Minderjährigen älter sind als angegeben.

Trotz der Zustände in diesem Schweinestaat wählt der deutsche Volkstrottel immer noch die alten Politbanden, die für die Zustände verantwortlich sind. Letzte Woche waren die „Heiligen Drei Könige“ unterwegs und mir ist sofort aufgefallen, dass der Caspar kein Neger mehr ist, sondern ein Bleichgesicht. Wie tief ist dieser dreckige Schweinestaat nun schon gesunken um eine Jahrhunderte alte Tradition abzuschaffen, weil sich so ein illegaler Zugereister darüber aufregen könnte. Immer schön den Schwanz vor dem Dreck einziehen. Die Kuttenbrunzer müssen auch schön kuschen.

Ein schönes Video über den deutschen Volkstrottel


Bildschirmfoto vom 2012-11-17 13:02:13

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. Januar 2018 in Uncategorized

 

Der alltägliche Einzelfall !!!!

Der alltägliche Einzelfall, Mord und Totschlag, Vergewaltigung und Raub durch illegale Invasoren. So etwas versucht man tagtäglich so lange wie möglich zu vertuschen. Nun hat es mal wieder eine 15-jährige erwischt. Allerdings hält sich mein Bedauern in sehr engen Grenzen. Die hat es mit dem angeblich 15-jährigen Afghanen getrieben. Das Drecksvieh ist mindestens 30. Die Eltern haben das auch noch geduldet, das war ja so ein lieber traumatisierter Junge. Solchen Blödmenschen sollte eigentlich klar sein, dass es so ein Eselficker nicht verträgt, wenn er von einem Weib den Laufpass bekommt. Da wird dann schnell das Messer gezückt. Die ist ja nicht die Erste. Nur weiter so, der blöde deutsche Volkstrottel begreift das nie und nimmer. Es wird langsam Zeit, dass die Jagd eröffnet wird. Was sind das für geisteskranke Behördensesselfurzer die so einem alten Drecksvieh glauben, er sei erst 15. Dazu RA Lutz Schäfer. Was unserer Verbrecherregime (Politdreck, Behördendreck, Bullen u. natürlich die Verbrecherjustiz) betreibt ist Beihilfe zum Massenmord oder auch Völkermord am deutschen Volk.

Ab und zu gibt es sogar auch in Bayern vernünftige Richter, allerdings nicht bei der Amberger Rechtsbeugermafia. In München hat Michael Stürzenberger einen Freispruch bekommen, obwohl der durchgeknallte StA, anstatt 6 Monate, gleich 10 Monate bei der Berufungsverhandlung gefordert hat, der geistig umnachtete Vollpfosten.

Der Asylbetrüger
Herr Asylbetrüger, na wie geht ́s?
Oh ganz gut, bring Deutschen Aids.
Komm ́ direkt aus Übersee –
Hab ́ Rauschgift mit, so weiß wie Schnee,
verteil ́ im Sommer wie im Winter,
sehr viel davon an Deutsche Kinder.
Muß nicht zur Arbeit, denn zum Glück,
schafft Deutsches Arschloch in Fabrik.
Hab ́ Kabelfernsehen, lieg im Bett,
werd ́ langsam wieder Dick und Fett.
Zahl ́ weder Miete, Strom, noch Müllabfuhr,
das müssen dumme Deutsche nur !!
Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett,
zahlt jeden Monat Deutscher Depp.
Wird Deutscher Depp mal Pflegefall,
verkauft Staat Haus, Hof und Stall.
Man nimmt ihm einfach alles weg,
schafft vierzig Jahr umsonst der Depp.
Wenn Deutscher Dummkopf ist gestorben,
dann müssen Erben Geld besorgen.
Denn Deutscher muß bezahl ́n für Pflegeheim und Grab,
was als Asylbetrüger umsonst ich hab ́.
Mann sieht, daß Deutscher ein Idiot,
muß auch noch zahlen, wann ist Tod.
Ich liebe Deutschland – wo noch auf der Welt,
gibt ́s für Asylbetrug auch noch Geld.
Ist Deutschland Pleite, fahr ich heim
und sag ́ „Leb ́ wohl, du Nazi-Schwein“.

Dieses Gedicht stammt aus Anfang der 90-iger und hat an Aktualität nichts verloren. Das Oberste Bay. Landesgericht (36 c 4/94) hat dieses Gedicht als freie Meinungsäusserung eingestuft !!!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 30. Dezember 2017 in Uncategorized

 

Typisch Amberger Revolverblatt !!!

Das ist wieder typisch Amberger Hurenjournaille. Über einen abgefackelten Hund in Kempten wird berichtet, aber über einen illegal zugereisten Bimbo in Nürnberg, der eine 73-jährige Frau fast Tod geprügelt hat, da liest man nix. Über so ein Drecksvieh darf man nix schlechtes schreiben, das wär ja fremdenfeindlich. Die Beiden die das gemacht haben, egal ob Hund oder alte Frau, gehören sich zuerst fast Tod geprügelt und dann mit Benzin übergossen und abgefackelt. In Deggendorf macht dieser Dreck Aufstand, weil Ihnen das Fressen nicht passt und die Hütte zu dreckig ist, Ja, das kommt davon, wenn man einfach in die Ecke scheisst und pinkelt ihr Dreckschweine. Die wollen eine Putze, na, wo sind wir den?

dpj43piotc6ddwggi

Dann noch so eine Sensationsmeldung um das Revolverblatt zu füllen. Ihr seid schon tief gesunken, wie die ganze deutsche Hurenjournaille. Noch ein primitiver Schwachsinn. Natürlich darf die Verherrlichung von illegalen Invasoren zu Weihnachten nicht fehlen. Fehlt nur noch der Aufruf alle 65 Mill. die unterwegs sind bei uns einzuschleusen.

Eine schöne Rede gegen das grüne Gesockse in NRW. Grüner Schwachsinn.


Noch was zu Meinungsfreiheit. In Köln war ein grünes Arschloch beleidigt, weil einer gesagt hat, „Ich sehe hier einen aufgeregten grünen Bundestagsabgeordneten, der Kommandos gibt, der sich hier als Obergauleiter der SA-Horden, die er hier auffordert. Das sind die Kinder von Adolf Hitler. Das ist dieselbe Ideologie, die haben genauso angefangen.“ Als SA-Horden sind die Arschlöcher von der Antifa gemeint und als Kinder von Adolf Hitler. Alle Kölner Schwachsinnsgerichte (AG, LG, OLG) haben das als Beleidigung eingestuft. Das BVerfG bewertet das als Freie Meinung. Die Amberger Rechtsbeugermafia und das OLG Nürnberg und natürlich der geistig unterbelichtete Drecksschmierfink zm würde das natürlich auch als Beleidigung propagieren. Linksfaschisten, wie die Grünen und die Hurenjournaille sind im 1000-jährigen Reich hängen geblieben auch wenn sie jetzt grün angestrichen sind.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Dezember 2017 in Uncategorized

 

Michael Zeissner – Du widerlicher Drecksschmierfink

zm Du kannst nur froh sein, dass Blödheit nicht weh tut, sonst müsstest Du den ganzen Tag, ganz fürchterlich schreien. Du Vollpfosten und Drecksschmierfink kannst Meinungsfreiheit einfach nicht begreifen. Der Richter Sonnenstich und der StA Strohkopf sind keine Persönlichkeiten, sondern Schwerstverbrecher, die auf der selben Stufe mit einem Roland Freisler stehen. Wenn, dann musst Du den Roland auch als Persönlichkeit bezeichnen. Wer mich wegen des Beitrags zu mehreren Monaten Knast verurteilt und das OLG München sagt, dass ist Meinungsfreiheit, der ist entweder geisteskrank, schwerstkriminell oder Beides. Solch einen Dreck verherrlichst Du dreckiger Linksfaschist laufend, ohne zu begreifen, welche Verbrecher Du verherrlichst. 

Das OLG München zu dem Beitrag über die Nazi-Stasi-Zensurbande:

Mit Ausnahme des – richtigen – Zitats aus Art. 5 GG – besteht der gesamte streitgegenständliche Text aus Meinungsäußerungen. Die Prüfung, ob diese rechtswidrig sind, verlangt grundsätzlich eine Abwägung zwischen Schwere der Persönlichkeitsbeeinträchtigung durch diese Äußerung einerseits und der Einbuße an Meinungsfreiheit durch ihr Verbot anderseits (vgl. BVerfGE 99. 185 114, 399). Zu beachten ist hierbei, dass Art. 5 Abs. 1 GG nicht nur sachlich-differenzierte Äußerungen schützt, sondern gerade Kritik auch pointiert, polemisch und überspitzt erfolgen darf, insoweit liegt die Grenze zulässiger Meinungsäußerung nicht schon da, wo eine polemische Zuspitzung für die Äußerung sachlicher Kritik nicht erforderlich ist (vgl. BVerfGE 82, 272; 85, 1).

Wie in dem dieser Entscheidung zugrunde liegenden Fall sind auch hier die in Rede stehenden Äußerungen ausfallend scharf und beeinträchtigen die Ehre des Antragstellers (Gebrande); die meisten davon stehen aber nicht von vornherein außerhalb jedes in einer Sachauseinandersetzung wurzelnden Verwendungskontextes. Der Antragsgegner (ich) reagierte unstreitig auf den – zum Zeitpunkt der streitgegenständlichen Äußerungen ausfallend scharf und beeinträchtigen die Ehre des Antragstellers; die meisten davon stehen aber nicht von vornherein außerhalb jedes in einer Sachauseinandersetzung wurzelnden Verwendungskontextes. Der Antragsgegner reagierte unstreitig auf den – zum Zeitpunkt der streitgegenständlichen Äußerungen wohl erst angekündigten – Untersagungsbescheid der BLM. Auch inhaltlich beziehen sich die inkriminierten Äußerungen, mit denen der Antragsgegner dem Antragsteller wiederholt Zensur sowie einen Verstoß gegen Art. 5 GG und Menschenrechte vorwirft, auf das dienstliche Verhalten des Antragstellers, der für den Bescheid verantwortlich war. Für die Annahme einer Schmähkritik wäre es unter diesen Umständen erforderlich, dass sich die Äußerungen von dem Verwaltungsverfahren völlig gelöst hätten oder der Verfahrensbezug nur als mutwillig gesuchter Anlass oder Vorwand genutzt worden wäre, um den Antragsteller als solchen zu diffamieren (BVerfG aa.O). Dazu fehlen derzeit ausreichende Anhaltspunkte.

So etwas begreifst Du hurenjournailister Vollposten und die Amberger Verbrecherjustiz natürlich nicht. Dein Artikel ist wieder eine infame Volksverhetzung. Dafür wirst Du Deine Rechnung bekommen, dass gebe ich Dir hiermit schriftlich, Du Systemschwanzlutscher.

So und nun noch ein paar andere Themen zu diesem dreckig, verlausten Schweinestaat. In NRW sind die Schüler anscheinend schon zu blöd um ordentlich scheißen und pinkeln zu gehn. Na, da gibts viele Zugereiste. Noch was zur deutschen Verbrecherjustiz. Noch was zu den Freunden des zm und der linksfaschistischen Amberger Verbrecherjustiz. Die Affen haben natürlich nicht herausbekommen wer bei der CSU in Amberg die Türen verschmiert und eingeworfen hat. Die Antifa hat Narrenfreiheit. Noch was zum Thema Art. 5 GG. Stasi-Ferkel muss weg. Noch was zu dem sogenannten Ballervideo. Ballern zu können wird in diesem Schweinestaat bald überlebenswichtig werden. Die Schweden drehn jetzt total durch, die müssen jetzt gegenseitig bestätigen, dass sie ficki ficki machen wollen. Na, dass wird unser Affenregime auch bald einführen. Ich glaube aber nicht, dass so ein Zugreister das ausfüllen wird. Wenn eine nicht will, dann gibts ein Messer zwischen die Rippen oder eine brennende Flüssigkeit ins Fötzchen, wie in Schweden bereits praktiziert.

Noch zwei schöne Videos zum Thema Meinungsfreiheit. Wer FDP wählt ist ein Vollidiot. Der Lindner ist ein Dummschwätzer und du Vollpfosten zm hast von dem was der Steinhöfel da sagt bestimmt nichts begriffen.

2-facher Mordversuch

Houschka Du bist und bleibst ein widerlicher Drecksschmierfink wie der zm und Euch Beiden gehören sich die Griffel abgehackt. Wenn hier jemand auf die Anklagebank gehört, dann sind es die beiden Bullen, die wie im wilden Westen hinter dem Bauern her geballert haben und das alles wegen einem toten Tieres, wo man nichts lesen kann wieso das Tod war und warum deshalb die Bullen angerückt sind. Über Leute herziehn und diese diffamieren wie vor Jahren die 19-jährige, die das Jobcenter zurecht (§ 193 StGB) als Hurenhaus bezeichnet hat. Aber eine Scheinbehörde kann noch so kriminell und skrupellos sein, dann wird sie von Euch Hurenjournaille in höchsten Tönen verherrlicht. Mit Dir Drecksschmierfink rücke ich noch zusammen, damit wir uns verstehn. Für die 2 Monate wirst Du noch zahlen Du Drecksvieh. Kannst die Rechnung dann an den Amberger Juristendreck weiterreichen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. Dezember 2017 in Uncategorized

 

Wieder Sieg über Amberger Rechtsbeugermafia !!!!

Der Möchtegernfreisler Richter Sonnenstich hat mir im Sommer 3 Tage Ordnungshaft verpasst, weil ich das Amberger-KZ als solches bezeichnet habe. Das OLG hat diesen Beschluss aufgehoben. Dieser minderwertige Juristendreck verträgt einfach die Wahrheit nicht. Wenn dieser Richter Sonnenstich auch nur für einen Cent, Anstand u. Charakter hätte, dann hätte er seinen Beschluss zurück gezogen, nachdem der StA Strohkopf sein schäbiges Plädoyer gehalten hatte. Was diese Dreckskreatur alles von sich geben hat, hat er natürlich wohlweislich überhört, dieser Richter Schwachsinn. Werde mal eine paar Betreuungsanträge stellen müssen. Diese schäbigen Trolle wollen die Beschlüsse des BVerfG einfach nicht begreifen, weil diese kleinen Würmer einfach glauben, sie stehen darüber. Was Meinungsfreiheit ist, hat diesem Amberger Juristenabschaum vor kurzem schon mal das OLG München klar gesagt. Juckt diesen Dreck aber nicht. Ihr räudigen Hunde seit nicht mehr wert als gleichzeitig lauwarm anpinkeln und ankotzen, übern Haufen schiessen und hinterher auf den Kadaver scheissen.

Was geht ab in diesem Schweinestaat !!!

In diesem Schweinestaat geht nur noch der absolute Wahnsinn ab. Unser ganzer Politdreck und alle möglichen Scheinprominenten setzen sich für diesen türkischen Drecksschmierfinken Deniz Yücel ein. Der soll in der türkischen Hölle schmoren bis er verreckt, der räudige Köter. 

Angeblich sind wir ein reiches Land, wer’s glaubt wird seelig. Ein paar werden immer reicher, die Mehrzahl immer ärmer, dank Stasi-Ferkel. Ein Rechtsstaat ist dieser dreckiger Schweinestaat nicht einmal im Ansatz. In etlichen Großstädten hat der zugereiste Jungmob bereits das Regiment übernommen. Der Dreck wird mit Samthandschuhen oder gar nicht angefasst. Die haben Narrenfreiheit wie die Antifa.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Dezember 2017 in Uncategorized

 

Amberger Vollpfosten-Justiz

Gestern habe ich interessante Post vom OLG München bekommen. Hätte nicht geglaubt, dass es in Bayern ein Gericht gibt, welches schon einmal etwas von Meinungsfreiheit gehört und diese auch begriffen hat. Beim OLG München gibt es aber ein paar Richter die schon einmal einen Beschluss vom BVerfG mit Verstand gelesen und begriffen haben. Es geht um meinen Blogbeitrag über die Nazi-Stasi-Zensurbande, genannt BLM.

Das OLG-München kommt zu dem Ergebnis, dass ist alles durch Art. 5 GG (Meinungsfreiheit) gedeckt und dies muss sich der Herr Gebrande gefallen lassen. Die Vollpfosten von der Amberger Rechtsbeugermafia haben das natürlich ganz anders gesehen. Der Möchtegernfreisler, Richer Sonnenstich und der StA Strohkopf haben das natürlich als übelste Beleidigung gesehen und mich dafür zu ein paar Monaten Knast verurteilt, diese dreckigen und verlausten Verbrecher. Das gibt natürlich eine neue Anzeige wegen Verfolgung Unschuldiger, Rechtsbeugung und Freiheitsberaubung. Diese Provinznazischergen glauben wirklich sie stehen über Recht und Gesetz, dass liegt auch daran, dass das OLG-Nürnberg von den gleichen Verbrechern besetzt ist wie die Amberger Rechtsbeugermafia. Eine Verbrecherkrähe deckt die Andere. 

Das OLG-München hat als Begründung einfach aus diesem BVerfG-Beschluss (1 BvR 2646/15) abgeschrieben, da dort alles gesagt ist, was es zu diesem Thema zu sagen gibt. Dort ist es um folgende Ausdrücke „dahergelaufene Staatsanwältin“, „durchgeknallte Staatsanwältin“, „widerwärtige, boshafte, dümmliche Staatsanwältin“, „geisteskranke Staatsanwältin“ gegangen. Das muss sich eine Staatsanwältin gefallen lassen. Sie ist ja keine hinduistische, heilige, indische Kuh.

Hier der Auszug aus der Begründung des BVerfG die auch das OLG-München benutzt hat.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29. November 2017 in Uncategorized