RSS

Archiv für den Monat August 2013

Mollath endlich frei !!!

Am Dienstag wurde Gustl Mollath überraschend frei gelassen. Weniger aus dem Grund, das die bayerische Verbrecherjustiz einsichtig geworden ist, sondern mehr aus wahltaktischen Gründen und vielleicht aus der Einsicht, das demnächst eh der große Knüppel aus Karlsruhe über den schwarzbraunen Freislern geschwungen worden wäre. Zum kotzen ist die Heuchelei der Merk und des Seehofer’s die jetzt so tun als wenn sie sich mit aller Macht für den Gustl Mollath eingesetzt hätten und sie sich nichts sehnlicheres gewünscht hätten, als die Freilassung des Gustl Mollath’s. Vor Monaten war die Merk noch so felsenfest überzeugt, das der Mollath zu Recht in der Klapse sitzt und allgemein gefährlich ist. Wenn jemand allgemein gefährlich ist, dann ist es die bay. Verbrecherjustiz und die CSU. Das begreift der bay. Volkstrottel aber immer noch nicht.

Da schreiben all die hochgebildeten Kommentatoren, die Justiz habe in dem Verfahren viele Fehler gemacht. Es darf gelacht werden. Hier wurden keine Fehler gemacht, Gustl Mollath wurde mit höchster krimineller Energie in die Klapse gesteckt, um viele Pfeffersäcke aus der CSU und deren Umfeld,bei ihren Geldverschiebereien zu decken. Dies muß nun alles aufgedeckt werden und von diesen verschobenen Geldern muß der Gustl Mollath entschädigt werden. Er muß so entschädigt werden, wie es in den USA, in solchen Fällen üblich ist. Mit € 100.000,- pro Monat Klapse. Das wären in seinem Fall bereits an die 9 Mio. Euro. Zur Genugtuung, gehören alle die ihn in die Klapse gebracht haben und die das solange befürwortet haben, lebenslänglich dort untergebracht. Natürlich auf ihre Kosten, dazu ist deren ganzes Vermögen zu beschlagnahmen. Erst dann ist der Rechtsstaat wieder hergestellt. Alles andere wäre eine Farce.

Nun ist es auch so weit, das sich der selbsternannte Verfassungs- u. Rechtsexperte der SPD, Franz Schindler eine Knarre kauft und endlich Revolution macht, wie er in einem Interview, bei Telepolis herum posaunt hat. Ich habe ihm in einem Brief angeboten, ihm bei der Waffenauswahl behilflich zu sein. Am besten erschießt er sich selber, dann gibt es einen Politclown weniger. Dabei würde ich ihm natürlich gerne behilflich sein, da ich denke, er ist sogar dazu nicht in der Lage und sich nur ins Knie schießt .

So wie die Flaschen und Melonen in dem Video, gehören sich alle, die den Mollath in die Klapse gebracht haben, an einem Holzgerüst aufgehängt und zersiebt. Würde so richtig Spaß machen, wenn die braune Scheiße spritzt.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. August 2013 in Uncategorized