RSS

Archiv für den Monat April 2015

Europäische Polittrottel – Heuchlerbande

Zur Zeit gibt es kein anderes Thema als die sogenannten Flüchlingsschiffe im Mittelmeer. Da werden wieder grosse Trauerreden und Gedenkminuten abgehalten, egal ob in Brüssel oder Berlin. Von den Heuchlern und Gaucklern sagt natürlich keiner wer die Mitverantwortung für das Geschehen im Mittelmeer trägt. Das sind nämlich genau diese Politlumpen die hier grosse Trauer und Entsetzen vorgauckeln, weil da ab und zu ein paar Hundert von den Kulturbereicheren und Fachkräften im Mittelmeer ersaufen. Wie sagt man so schön „Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen“. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, im Gegenteil, ich freue mich über jeden der absäuft, weil dadurch viele zukünftige Schmarotzer und Verbrecher ihr Ziel nicht erreichen und Deutschland und Europa zugrunde richten. Wer trägt die Schuld, dass soviele aus Afrika, Syrien und sonst woher, ihr Heimat verlassen. Das sind die amerikanischen Kriegsverbrecher und ihre europäischen Huren und natürlich die Bankster, welche diese Länder bis aufs letzte Hemd ausbeuten. Wer ist für die Zustände in Syrien, Libyen, Somalia, Jemen verantwortlich, genau diejenigen die dort Revolutionen anzetteln und diese Länder zugrunde richten. Wie kann man die Leute davon abhalten, dass sie übers Mittelmeer schippern, indem man die Schiffchen gleich ausserhalb der lybischen 12-Meilenzone vor laufender Kamera versenkt und dies auf einen Live-Satellitenkanal den ganzen Tag nach Lybien und Afrika überträgt. Wenn die sehen, dass jedes Boot, welches die 12-Meilenzone verlässt, versenkt wird, dann werden die sich überlegen, ob sie da einsteigen und dafür auch noch etliche 1000 Dollar zahlen. Ein wirklich armer Afrikaner hat keine 5000 Dollar um einen Schleusser zu bezahlen. Also muss man sich fragen, wo haben die so viel Geld her, Rauschgift oder Waffenhandel oder Zuhälterei. In Australien fängt man die Flüchtlingsschiffe ab und sammelt den Dreck auf einer abgelegenen Insel. Hier wird sehr ausführlich erklärt, wer Schuld ist, dass halb Afrika und Arabien auf der Flucht ist, die amerikanischen Kriegsverbrecher.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. April 2015 in Uncategorized

 

Paranoide dt. Verbrecherjustiz

Zur Zeit läuft ja wieder einmal eine abartige Schmierenkomödie in Lüneburg, gegen einen 93-jährigen KZ-Wärter. Dieser Mann hat nur seine Arbeit gemacht und keine Beihilfe zum Massenmord begangen. Das hat unter anderem die damalige Nazijustiz gemacht. Diese Nazirichter, es waren an die 15.000, haben die Augen und Ohren zugehalten und viele Unschuldige selber ins KZ geschickt. Diese dreckigen Nazijustizschweine hätten andere Möglichkeiten gehabt so etwas zu verhindern als ein kleiner KZ-Wärter. Diese Nazischweinerichter waren zu feige gegen ein Nazibehördenschwein Anklage zu erheben und ein solches in den Knast oder ins KZ zu schicken. Nach dem 1000-jährigen Reich wurden fast alle Nazijuristenschweine in die heutige Verbrecherjustiz übernommen und die Nazischweinejuristen haben die heutigen Nazijuristen herangezüchtet. Wenn der Freisler überlebt hätte, dann hätte er bestimmt auch wieder einen schönen Posten bekommen. Von der heutigen Verbrecherjustiz ist nicht bekannt und auch nicht zu erwarten, dass ein überlebendes Nazijustizschein, wegen Beihilfe zum Massenmord zur Verantwortung gezogen wird. Die hat man alle in Ruhe gelassen, damit sie ihre wohlverdiente Pension bis zum letzten Tag geniessen konnten.

Diese heutige Verbrecherjustiz sollte gegen unser heutiges Verbrecherregime vorgehen und diese Kreaturen wegen Kriegsverbrechen im Kosovo, Afganistan, Irak, Syrien, Jemen, Lybien usw. verhaften und verurteilen. Unser Verbrecherregime beteiltigt sich aktiv an Kriegsverbrechen und Massenmord und Folter in den genannten Ländern, indem es die amerikanischen Kriegsverbrecher überall auf der Welt unterstützt und gewähren lässt, wie beim Drohnenkrieg, der von Ramstein aus, unter Duldung von unserem Verbrecherregime und deren Verbrecherjustiz, geführt wird.

Dazu ein schöner Artikel von Egon-W-Kreutzer

Demnächst findet vorm Amberger Volksgerichtshof wieder eine Beleidigungschmierenkomödie statt. Es geht um den Ausdruck „dümmer geht es nicht mehr“. So habe ich einen Beschluss der Richterin Sachse kommentiert. Das schöne an der Sache ist ja, die Sachse selber ist gar nicht beleidigt, aber stellvertretend für sie der Volksgerichtshofpräsident Schmalzbauer,Schmalz als sogenannter Dienstvorgesetzter. Dieser Schmalzbauer leidet unter paranoiden Beleidigungs- und Grössenwahn. Dieser Schmalzbauer hat noch nie etwas von einem BVerfG und EMRK gehört oder wenn doch, dann bildet er sich ein, er steht über den Beschlüssen und Urteilen dieser Gerichte. Ich habe ihm ja schon mal folgenden Brief geschrieben, den er entweder nicht gelesen hat, oder wenn doch, dann will er oder kann er das, was ich da über Beleidigung geschrieben habe nicht begreifen, weil er sich in seinem Wahn einbildet, er steht über all dem. Es gibt auch ein aktuelles Urteil zu dem Thema Richterbeleidigung. Interessiert die Amberger Rechtsbeugermafia aber nicht. Die steht ja darüber. Ich komme immer wieder zum gleichen Ergebnis, so viel braune Scheisse auf einem Haufen, wie in einem deutschen Justizgebäude, gibt es auf keinem Nazitreffen und in keiner Kläranlage auf dieser Welt. Pfui Teufel, Amberger Verbrecherjustiz.

Unter „Neuer Tag“ gibts auch neues über die Amberger Verbrecherjustiz!!!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. April 2015 in Uncategorized