RSS

Amberger Revolverblatt – Idioten-Journaille

19 Mai

Die Amberger Idioten- u. Hurenjournaille beschäftigt sich jeden Tag mit Lobhymnen auf die Bullerei und hiesige Provinzpolitgauner und lächerlichsten Dorftratsch, wie letzte Woche mit einem Pärchen, das sich an einem Badeweiher bei Schwarzenfeld ein bisschen lieb hatte und über das sich einige Oberpfälzer Oblatenfresser, Weihrauchschnüffler und Kuttenbrunzerverehrer aufgeregt haben. Da schaut man halt weg und gönnt den Beiden ihren Spass. So läuft das an Badeseen ausserhalb der schwarzbraunen Oberpfalz. Wenn dann doch einmal so ein oberpfälzer Bauernlackl die Polizei anruft, dann sagt die dem, wenn ihm hier was nicht passt, dann soll er halt wo anders hin fahren. Das es an Oberpfälzer Badeseen, wegen so etwas, dauernd Stress gibt ist allgemein bekannt.

Ein anderes Thema das der Amberger Hurenjournaille gefällt, ist, wenn jemand wegen Beleidigung verurteilt wird. Dabei merken diese Trolle nicht, dass jedes Urteil, wegen ein paar lächerlicher Worte eine Grundrechts- u. Menschenrechtsverletzung ist. Über Urteile vom BVerfG und vom EMRK wird kein Wort berichtet, wenn die genannte Gerichte dieses oder jenes Wort, dass irgend so einem deutschen Volkstrottel nicht passt, als freie Meinungsäusserung einstufen. Dazu schweigt man, weil man die selbe Nazigesinnung hat, wie deutsche Provinznazigerichte, die jemand wegen Beleidigung verurteilen. Gell, Herr Houschka und Zeissner.

Da lobe ich mir die NZZ, Die berichtet über so was und lässt auch Kommentare zu. BVerfG zu § 130 StGB. Das sollte auch mal die Amberger Verbrecherjustiz lesen und versuchen zu begreifen. Mit begreifen haberts bei denen aber meistens. Kommt davon, wenn man nur braune Scheisse im Kopf hat. Ebenso ist das Urteil gegen den Bischoff Williamson ein Schandurteil und Menschenrechtsverletzung. Natürlich auch wieder von der bay. Provinz-Nazijustiz. Siehe NZZ u. BVerfG.

Der Amberger Hurenjournaille kommt es nicht in den Sinn, sich einmal die Frage zu stellen, warum die ganze deutsche Verbrecherjustiz nicht gegen unser Verbrecherregime vorgeht, wegen Hoch- u. Landesverrats. Das ist nämlich bei unserer Stasiferkel und ihrem Verbrecherregime der Fall, da es den BND für die NSA spionieren lässt. Ebenso gehört sich die Stasiferkel und auch ihre Vorgänger vor Gericht, weil diese Kriegsverbrechen und Völkermord unterstützen, indem diese den amerikanischen Kriegsverbrechern in Afganistan, Jemen, Irak, Pakistan Beihilfe leisten. Diese Kriegsverbrechen werden auch von deutschem Boden ausgeführt. Falsch es gibt ja keinen deutschen Boden mehr. Wir sind ja ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat. Im Buch (The Great Chessboard) eines Herrn Brzezinski kann man das alles nachlesen. Über den NSU-Prozess wird auch nur nachgeschrieben was die Münchner Verbrecherjustiz vortäuscht ein rechtstaatliches Verfahren zu führen. Was wirklich Sache ist, interessiert die Amberger Hurenjournaille aber nicht. Für solche Themen ist die Amberger Hurenjournaille erstens zu feig und zweitens zu blöd.

Bildschirmfoto vom 2012-11-17 13:02:13

Advertisements
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: