RSS

Schweinejustiz beim Faschingsumzug

12 Jul

Die deutsche Idioten- und Nazijustiz hat nichts anderes zu tun, als jeden zu verfolgen der eine andere Meinung hat als das dreckige Verbrecherregime. Jeder der eine andere Meinung hat als unser Stasi-Gauckler u. Stasi-Ferkel ist ein Nazi. Bei den Linksfaschisten von der Antifa und ähnlichem Links-Gesockse schaut man weg. In Berlin brennen jede Nacht Auto’s und wird aufs übelste randaliert und die dummen Bullenschweine lassen sich ordentlich verprügeln und mit Pflastersteinen bewerfen. Gehört sich so. Wenn die Deppen auch nur 1 Gramm Hirn im Kopf hätten, dann würden die den Dienst verweigern und zu den Politverbrechern sagen, das sind eure Freunde, schlagt euch selber mit denen rum. Die uniformierten Affen sind nicht mehr wert als verprügeln und über den Haufen schießen, wie in den USA. Ich freue mich über jeden toten Bullen.

Zustände in diesem Schweinestaat von RA Lutz Schäfer.

Schweden durch Kanaken versaut. In unserm Schweinestaat ist es auch so weit und in Frankreich befürchtet man Bürgerkrieg.

Der nächste Finanzcrash steht kurz vor der Explosion. In vorderster Reihe die DB. Aber die Stasi-Ferkel wird’s schon richten. Na, vielleicht rettet der III. Weltkrieg alle.

Heute war in den BR_Nachrichten zu hören, das NSU-Kasperltheater in München soll bis Herbst 2017 verlängert werden. Das ganze eine einzige Schmierenkomödie. Die wahren Mörder sitzen in deutschen Regierungs- u. Amtsstuben und bei der türkischen Drogenmafia.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Juli 2016 in Uncategorized

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: