RSS

Passendes Weihnachtslied 2016

24 Dez

Willkommen liebe Mörder

Ist es jeder Vierte
ist es jeder Dritte
aber sie sind hier
ganz in unsrer Mitte
jeder kann es sein
keinem kann man trauen
manchmal sind es Männer
ab und zu auch Frauen.

Sie wollen uns zerstören
sie wollen uns vernichten
nichts wird sie dazu bringen
darauf zu verzichten
wir möchten das verdrängen
und einfach ignorieren
uns weiter davor drücken
den großen Kampf zu führen.

Willkommen liebe Mörder
fühlt euch wie zuhause
bedient euch macht es euch bequem
kurze Atempause
nichts nehmen wir euch übel
Empörung nicht die Spur
ihr habt halt eine andere
Umbringekultur.

Jeder sieht es kommen
die Bedrohung steigen
jeder ist beklommen
keiner will es zeigen
laßt uns das vertuschen
nicht darüber reden
alle gegen alle
jeder gegen jeden.

Sie pflegen fremde Bräuche
so lautet das Gerücht
Genaueres weiß keiner denn
man erkennt sie nicht
und wenn sie unter sich sind
dann lachen sie uns aus
nie würden sie behaupten
mein Haus ist euer Haus.

Willkommen liebe Mörder
wir sind so tolerant
die Dunkelheit bricht bald herein
über dieses Land
wir reichen euch die Kerzen
damit ihr besser seht
und euch das nächste Opfer nicht
durch die Lappen geht.

Willkommen liebe Mörder
ein viel zu hartes Wort
wir haben doch Verständnis
ihr nennt das nicht mal Mord
ihr tut’s aus Überzeugung
und wenn man’s überlegt
wir sind so schlaff und müde wir
gehören weggefegt.

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 24. Dezember 2016 in Uncategorized

 

3 Antworten zu “Passendes Weihnachtslied 2016

  1. Gegen Holocaustleugner

    26. Dezember 2016 at 00:45

    Da denke ich an die Holocausttäter, deren Vergasungen durch die Forensik zur Gaskammertemperatur bewiesen sind. Nicht das das jemand anzweifelt.

     
    • schweinestaat

      26. Dezember 2016 at 13:11

      Gaskammertemperatur-Leugnung ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

      Da irrst Du Dich gewaltig. Dazu gibt es auch ein ziemlich aktuelles Urteil vom EGMR in Straßburg und die Meinung der UN-Menschnenrechtskommision in Genf. Diese sagt nämlich folgendes und zwar im General Comment No. 34 zu Art. 19 UN-Menschenrechtskonvention:
      9.„Die Belästigung, Einschüchterung oder Stigmatisierung einer Person, einschließlich
      Festnahme , Inhaftierung, auf Grund von Meinungsäußerungen stellt eine Verletzung von Artikel
      19 Abs. 1 dar.
      Der Anwendungsbereich des Absatzes 2 umfasst auch Ausdrücke, die als zutiefst beleidigend
      angesehen werden können.
      In 11. steht das auch übelste Ausdrücke unter das Recht auf freie Meinung fallen.
      1n 49. steht das es eine Menschenrechtsverletzung ist jemanden zu verbieten über historische
      Ereignisse eine andere Meinung zu haben als der, welche der jeweilige Staat zur Doktrin macht,
      z.B. Holocaust­-Leugnung.

      EGMR: Leugnen des Völkermords an Armeniern zählt zu Meinungsfreiheit

      Also ist ein Verbrechen und eine Menschenrechtsverletzung, wenn man jemanden der eine andere Meinung hat als das jeweilige Verbrecherregime, verfolgt und einsperrt. Ob man ein paar Juden mehr oder weniger vergast hat, langweilt. Andere Völker haben auch -zig Millionen Tode auf dem Gewissen und die schämen sich kein bisschen. Nur deutsche Blödmenschen.

       
      • Gegen Holocaustleugner

        5. Januar 2017 at 00:26

        Warum aber sollte jemand die Forensik zur Ermittlung der Höhe der Gaskammertemperatur leugnen?
        Hier geht es eben gerade nicht um Meinungen, sondern um den wissenschaftlichen Beweis, nämlich die Forensik zur Temperaturhöhe in den Gaskammern. Die Realisierung der Vergasungen wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Der technische Vorgang ist dabei (natürlich) absolut deckungsgleich mit den jüdischen Zeugenaussagen vor Gericht. Es gibt doch überhaupt keinen Grund zu zweifeln. Beschäftige dich bitte mit der Höhe der Gaskammertemperatur die nötig war, um die Vergasungen genau so zu bewerkstelligen, wie es die jüdischen Zeugen vor Gerichten ausgesagt haben.

        Der § 130 wird meines wissens in Deutschland immer noch angewendet. Menschenrechte hin, Menschenrechte her, daß wird zum Beispiel bei der Bundesrepublik, sowie in Österreich und Schweiz mitunter recht rigoros bestraft, wenn man den Vergasungsvorgang abstreitet. Warum sollte man sich der Gefahr aussetzen verurteilt zu werden?

        Es ist für mich ein Verbrechen die Temperaturen in den Gaskammern zu leugnen, weil gerade damit die Täter felsenfest belegt sind. Jeder Mensch sollte schließlich ganz genau wissen, wer die Täter sind und deren Nachfahren. Denn man muss sich ja vergegenwärtigen, es sind massenhaft Täternachfahren weltweit mitten unter uns. Das ist doch eine Gefahr für die gesamte Menschheit.

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: